Termine

Neueste Meldungen

  • 10.02.2016 „Eine Übernahme wäre weder für die Wohnungsmärkte noch für die Mieterinnen und Mieter ein positives Signal“, stellt Hans-Jochem Witzke, 1.Vorsitzender des Deutschen Mieterbundes NRW klar und erklärt, „dadurch wird keine einzige Wohnung geschaffen. Das ist es aber, was wir angesichts der steigenden Mietpreise und der Aufnahmen von Flüchtlingen dringend brauchen: mehr Wohnungen!“ Vor dem Hintergrund des Transaktionsvolumens von rund 14 Mrd. Euro einschließlich der Aufnahme neuer Kredite erscheint es fraglich, ob der Woh-nungsgigant...

    mehr
  • 19.01.2016 In vielen Teilen von Nordrhein-Westfalen beginnt die „jecke Zeit“. Was für Karnevalisten das Highlight im Kalender ist, kann die Nerven mancher Nachbarn manchmal auf die Folter spannen, denn nicht nur auf Straßen oder in Kneipen, auch zu Hause wird oft lautstark gefeiert. Mieter sollten deshalb beachten, dass auch in der Karnevalszeit der Mietvertrag gilt. Es gibt kein Gewohnheitsrecht, wonach während der „tollen Tage“ lautstark gefeiert werden darf. Spätestens ab 22.00 Uhr muss die Musik leiser gestellt werden.

    mehr
  • Winterdienst bei Eis und Schnee

    Räum- und Streupflichten

    15.01.2016 Grundstückseigentümer oder Vermieter sind in der Regel zur Schnee- und Eisbeseitigung verpflichtet. Mieter müssen nur dann Schnee räumen, wenn dies im Mietvertrag ausdrücklich vereinbart wurde. Eine Regelung in der Hausordnung reicht nicht aus. Es gibt auch kein Gewohnheitsrecht, demzufolge die Bewohner im Erdgeschoss zur Schneebeseitigung verpflichtet sind.Der Vermieter kann die Arbeiten durch einen Hausmeister erledigen lassen oder einen gewerblichen Räumungsdienst beauftragen. Die anfallenden Kosten können als...

    mehr
  • 14.01.2016 Zur Entspannung der Wohnungsmärkte und Ankurbelung des sozialen Wohnungsbaus plant das Bauministerium NRW die Geschosszahlen für geförderte Wohnungen in Ballungszentren zu erhöhen. Hans-Jochem Witzke, der Vorsitzende des Deutschen Mieterbundes nimmt zu den in Aussicht gestellten Änderungen bei den Förderkonditionen Stellung.

    Beitrag ansehen
  • Das können Mieter selber tun, um sich zu schützen

    Deutscher Mieterbund NRW setzt in Sachen Einbruchskriminalität auf Prävention:

    08.01.2016 Hans-Jochem Witzke, Vorsitzender des Deutschen Mieterbundes in Nordrhein-Westfalen, lobt die seitens des Landesinnenministeriums veröffentlichte Bilanz, wonach Ermittler durch die Zusammenarbeit mit den Niederlanden international agierende Einbrecherbanden fassen konnten. Dennoch ist die Zahl der Delikte viel zu hoch. Hier sind auch die Eigentümer und Vermieter gefordert und die Mieter müssen Vorsorge treffen. Alle können im Vorfeld tätig werden, um es erst gar nicht zum Schlimmsten kommen zu lassen: Hauseingangstüren...

    mehr
  • 18.12.2015 Unter Beteiligung zahlreicher Akteure aus Wohnungs- und Immobilienwirtschaft, Industrie, Handwerk, Forschung und Politik veranstaltet das EBZ auch 2016 erneut ein Energieforum West in der Philharmonie in Essen und bietet hiermit einen Überblick über die aktuellen Entwicklungen zu entscheidenden Zukunftsthemen, wichtigen Innovationen und Konzepten zum Thema Energieeffizienz und Energieerzeugung. Michael Groschek, Minister für Bauen, Wohnen, Stadtentwicklung und Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalen, sowie Johannes...

    mehr
  • Deutscher Mieterbund NRW stellt politische und rechtliche Weichen: Landesverband beschließt politische Forderungen

    Die Delegiertenversammlung des Deutschen Mieterbundes NRW hat sich für die kommenden zwei Jahre auf ihre Zielrichtung im Rahmen der mietenpolitischen und rechtlichen Interessenvertretung festgelegt.

    09.12.2015 Die derzeitigen gesellschaftlichen Entwicklungen stellen die Wohnungsmärkte vor besondere Herausforderungen. Gerade vor dem Hintergrund der weiterhin hohen Zahl an Flüchtlingen, fehlt es immer mehr an bezahlbarem Wohnraum. Um einen eigenen Beitrag zur Bewältigung der wohnungspolitischen Herausforderungen durch Flucht und Migration zu leisten, hat sich die Versammlung des DMB NRW auf die Gründung einer entsprechenden Kommission geeinigt. Zu ihren Aufgaben gehört unter anderem die Weiterentwicklung der Wohnungspolitik in...

    mehr
  • Vonovia: Übernahmepläne nützen Mietern nicht!

    Deutschlands größter Vermieter setzt auf Wachstum durch Übernahmen. Weder der Wohnungsmarkt noch die Mieter werden davon profitieren.

    30.11.2015 Das größte Wohnungsunternehmen Deutschlands, die Vonovia SE (vormals Deutsche Annington) hat seine Aktionäre für den heutigen Tag zur außerordentlichen Hauptversammlung nach Düsseldorf geladen. Dort soll über die Übernahme des größten Konkurrenten, der Deutsche Wohnen AG entschieden werde. Die Zustimmung der eigenen Aktionäre wäre der erste Schritt auf dem Weg zur nächsten Großfusion auf dem Wohnungsmarkt. Die Vonovia, die bereits Anfang des Jahres die Gagfah übernommen hatte, würde im Ergebnis über 500.000 Wohnungen besitzen und...

    mehr
  • 05.11.2015 "Seit Inkrafttreten des Wohnungsaufsichtsgesetzes NRW haben die Gemeinden bei Verwahrlosung von Wohnraum die Wohnungsaufsicht wahrzunehmen. Mieter sollten umgehend die Kommunen über unhaltbare Zustände informieren", rät Silke Gottschalk, Geschäftsführerin des DMB NRW e.V.Zur Information der zuständigen Gemeinde kann ein Antragsformular auf Besichtigung der Mietwohnung genutzt werden:

    Beitrag ansehen