Termine

Neueste Meldungen

  • 01.09.2014 Früher ein beliebtes Wohnviertel, heute einer der größten Problembezirke in Dortmund. Auf die Suche nach den Gründen für diesen Wandel begeben sich die Ruhrnachrichten in einer Multimedia-Reportage

    mehr
  • 28.08.2014 Fehlende Ansprechpartner, falsche Nebenkostenabrechnung, Schimmel -  viele Mieterinnen und Mieter in Anningtonbeständen bemängeln fehlende Investition ihres Vermieters. Mieter beklagen Sanierungsstau, WAZ, 27.08.2014

    mehr
  • 27.08.2014 Insbesondere die teuren Regionen in NRW brauchen öffentlich geförderte MietwohnungenDer Deutsche Mieterbund NRW begrüßt die Pläne von Bauminister Groschek und den Städten Münster und Köln über die Bereitstellung globaler Fördermittel für den sozialen Wohnungsbau. „Zwar haben die starke Nachfrage und die günstigen Finanzierungsbedingungen die Bautätigkeit im letzten Jahr wieder angekurbelt. Aber gerade im unteren und mittleren Preissegment wird nach wie vor zu wenig gebaut“, stellte Bernhard von Grünberg,...

    mehr
  • Wohnungsmarktreport NRW

    WDR aktuell vom 21.08.2014

    22.08.2014 Anders als die LEG in ihrem jüngst veröffentlichten „Wohnungsmarktreport 2014“ sieht der Deutsche Mieterbund NRW keine Entspannung auf dem Wohnungsmarkt in Nordrhein-Westefalen. „Selbst, wenn sich der Markt in einigen ländlichen Regionen entspannt hat, ändert dies nichts, an den weiterhin steigenden Mieten in den Metropolen entlang der Rheinschiene – und darum geht es schließlich“, stellte Silke Gottschalk, Geschäftsführerin des DMB NRW klar. Explodierende Wiedervermietungsmieten könnten nur mithilfe der geplanten Mietpreisbremse...

    Beitrag ansehen
  • 25.07.2014 Im Laufe der letzten Jahrzehnte haben die Zunahme der Lebenserwartung sowie die Abnahme der Geburten zu einer Verschiebung der Altersstruktur auch in Nordrhein-Westfalen geführt. Danach hat sich in NRW die Anzahl der über 75-Jährigen innerhalb von zehn Jahren bis Ende 2009 um mehr als ein Viertel erhöht. Nach der aktuellen Bevölkerungsvorausberechnung des Statistischen Landesamtes ist eine Fortsetzung der Entwicklung zu erwarten. Der Anteil dieser Altersgruppe an der Gesamtbevölkerung soll sich von 2011 bis 2050 mehr als verdoppeln...

    mehr