Neueste Meldungen

  • 18.09.2014 Insbesondere entlang der Rheinschiene und in den Universitätsstädten Aachen und Münster wird bezahlbarer Wohnraum immer knapper. Nicht nur einkommensschwache Haushalte, sondern mittlerweile auch Menschen in mittleren Einkommensgruppen haben Schwierigkeiten in diesen Regionen von Nordrhein-Westfalen eine bezahlbare Wohnung zu finden. Auszubildende, Studenten und Familien werden immer mehr aus den wachsenden Metropolen in NRW verdrängt. Eine weitere Herausforderung ist der demografische Wandel – durch das Problem der Altersarmut,...

    mehr
  • NRW braucht mehr Wohnraum

    Die Welt, 14.09.2014

    14.09.2014 "Die Kommunen müssen mehr Grundstücke öffentlich gefördert bebauen, anstatt diese so teuer wie möglich zu verkaufen,“ erklärte Silke Gottschalk, Geschäftsführerin des DMB NRW anlässlich steigender Mieten in den Ballungsgebieten. Die Welt, 14.09.2014Interview mit Silke Gottschalk, Geschäftsführerin des DMB NRW e.V.Darum steigen die Mieten wirklich

    mehr
  • 11.09.2014 Der DMB NRW begrüßt die Initiative, sich auch auf Bundesebene für bezahlbaren Wohnraum einzusetzen. Wichtig ist vor allem, den Wohnungsbau in den nachgefragten Regionen anzukurbeln  - vor allem im unteren und mittleren Preissegment.

    Beitrag ansehen
  • 01.09.2014 Früher ein beliebtes Wohnviertel, heute einer der größten Problembezirke in Dortmund. Auf die Suche nach den Gründen für diesen Wandel begeben sich die Ruhrnachrichten in einer Multimedia-Reportage

    mehr
  • 28.08.2014 Fehlende Ansprechpartner, falsche Nebenkostenabrechnung, Schimmel -  viele Mieterinnen und Mieter in Anningtonbeständen bemängeln fehlende Investition ihres Vermieters. Mieter beklagen Sanierungsstau, WAZ, 27.08.2014

    mehr