Mediathek | Printmedien

- Auswahl -



Beim knappen Angebot an bezahlbarem Wohnraum in Nordrhein-Westfalen befürchten Mieter- und Sozialverbände weitere Verschlechterungen. Gemeinsam mit Kirchen und Gewerkschaften werde derzeit eine Protestkampagne vorbereitet, sagte die Geschäftsführerin des Mieterbunds NRW, Silke Gottschalk, der Deutschen Presse-Agentur in Düsseldorf.

Beitrag ansehen

Mieterbund übt Kritik: Landesregierung will Mieterschutzverordnungen auslaufen lassen

Silke Gottschalk, Geschäftsführerin des Deutschen Mieterbundes NRW e.V. im Interview mit dem WDR 5​ | Morgenecho - Westblick am Morgen vom 10.10.2018

Nach den Plänen der Landesregierung wird es in NRW wohl bald keine Mietpreisbremse mehr geben. Auch eine Reduzierung bei der Modernisierungsumlage ist nicht in Sicht. Angesichts der Situation auf dem Wohnungsmarkt völlig unverständlich - das sieht nicht nur der Mieterbund so.

mehr

Keine guten Aussichten für Mieter in NRW

DEMO Das sozialdemokratische Magazin für Kommunalpolitik, Ausgabe 05/2018

Silke Gottschalk, Geschäftsführerin des Mieterbundes NRW, spricht in der kommunalpolitischen Zeitung des SGK NRW über die aktuelle Situation auf dem Wohnungsmarkt und über mögliche Lösungsansätze.  Artikel lesen

mehr

„Viele lassen sich viel zu viel gefallen“

Der 1. Vorsitzende des Mieterbundes NRW fordert im Gespräch mit RP ONLINE mehr Mut gegen steigende Mieten.

mehr

Das müssen sich Wohnungssuchende (nicht) gefallen lassen

Silke Gottschalk, Geschäftsführerin des Mieterbundes NRW, im Interview mit der Rheinischen Post

Die Wohnungsnot in Großstädten wie Düsseldorf setzt Mieter unter Druck. Oft ist es schwer, überhaupt einen Besichtigungstermin zu bekommen, ohne vorher schon sein Gehalt offenzulegen. Silke Gottschalk vom Mieterbund NRW klärt im Gespräch mit der Rheinischen Post darüber auf, was Mieter sich nicht gefallen lassen müssen, welche Rechte sie haben und worauf sie bei der Wohnungssuche achten sollten.

Beitrag ansehen

LEG-Sozialcharta

Nach zehn Jahren läuft die Sozialcharta der LEG nun aus. Das Regelungswerk soll Mieter vor negativen Folgen der Privatisierung schützen. Und jetzt?

 Silke Gottschalk, Geschäftsführerin des Deutschen Mieterbundes NRW hierzu im Interview mit der Rheinischen Post.

Beitrag ansehen

„Nie wieder zurück auf die Straße!“

Ehemalige Wohnungslose erzählen im Gespräch mit Silke Gottschalk, DMB NRW, von einem vielversprechenden Ansatz zur Verhinderung von Obdachlosigkeit

mehr

Deutscher Mieterbund NRW sieht jüngste IWD-Studie in Teilen kritisch

"MIETWOHNUNGEN: Der reiche Vermieter ist nach wie vor ein Mythos" | Artikel in @Welt.de vom 03.10.2017

Nach Aussage von Silke Gottschalk, Geschäftsführerin des Deutschen Mieterbundes NRW, liegt der Grund für die Stagnation der Anzahl der Kleinvermieter nicht bei der gesetzlichen Reglementierung von Vermietern

Beitrag ansehen

Mietervereine NRW

Hier bekommen Sie Recht

Mieterverein-Suche nach Ort
oder Postleitzahl

Pressekontakt

Deutscher Mieterbund
Nordrhein-Westfalen e.V.

RA'in Silke Gottschalk
(Geschäftsführerin)
Kreuzstraße 60
40210 Düsseldorf
Tel.: 0211/586009-0
Fax: 0211/586009-29
Mobil: 0171/8694219
silke.gottschalk@dmb-nrw.de

Betriebskostenspiegel NRW

Der aktuelle Betriebskostenspiegel des Landes Nordrhein-Westfalen steht Ihnen hier kostenlos als Download zur Verfügung.

Machen Sie mit bei der Erfassung von Betriebskosten für den neuen Betriebskostenspiegel. Geben Sie hier Ihre Daten ein!

Der Deutsche Mieterbund

Silke Gottschalk, Geschäftsführerin des Deutschen Mieterbundes NRW e.V. erklärt den Aufbau des Deutschen Mieterbundes und seiner Mietervereine

Mieterführerschein

Tipps für die erste eigene Wohnung: Kurze Starthilfe mit den wichtigsten Eckpunkten zum kostenlosen Download