Spekulationen und Fehlentwicklungen im Wohnungsbau verhindern

Gemeinsame Stellungnahme des Deutschen Mieterbundes NRW e.V. und des Bündnisses „Wir wollen wohnen!“ zum Antrag der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN (Drucksache 17/13391)

Im Rahmen einer Expertenanhörung hatten sowohl der Deutsche Mieterbund NRW e.V. als auch das Bündnis "Wir wollen wohnen!" die Gelegenheit, zu einem Antrag der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen Stellung zu nehmen. Gemeinsam haben wir unsere Position zum Thema Spekulation auf dem Wohnungsmarkt dargelegt.

Eine aktive Bodenpolitik der Kommunen und die Anwendung von bestehenden und kürzlich neu geschaffenen Instrumenten (s. Baulandmobilsierungsgesetz) durch Land und Kommunen sind aus unserer Sicht geeignete Gegenmaßnahmen gegen die unerwünschten Entwicklungen der letzten Jahre.

Gemeinsame Stellungnahme "Spekulation auf Wohnungsmarkt"