Neueste Meldungen

Am heutigen Tag der...

mehr

„Mieter können sich erfolgreich gegen einen großen Konzern wehren,“ erklärte Hans-Jochem Witzke, der Landesvorsitzende des Deutscher Mieterbunds Nordrhein-Westfalen zu den Quartalszahlen des Immobilienkonzerns Vonovia. Das Unternehmen hatte angekündigt, sein Modernisierungsprogramm deutlich zu reduzieren. Ab 2019 werde es bei Energiesparmaßnahmen auf eine Obergrenze von 2 Euro im Monat je Quadratmeter Wohnfläche achten, kündigte das Unternehmen an. „Damit zieht Vonovia Konsequenzen aus den bundesweiten Protesten seiner Mieter,“ sagte Witzke....

mehr

2,44 Euro pro Quadratmeter und Monat im Durchschnitt Der Betriebskostenspiegel Nordrhein-Westfalen für das Abrechnungsjahr 2016 liegt jetzt vor. Im Durchschnitt mussten Mieter danach tatsächlich 2,44 Euro/qm und Monat an Betriebskosten zahlen – damit ist der Durchschnittswert im Vergleich zum Vorjahr unverändert geblieben.   Rechnet man alle denkbaren...

mehr

Silke Gottschalk, Geschäftsführerin des Deutschen Mieterbundes NRW, im Interview mit Deutschlandfunk Nova

Beitrag ansehen

Grundsteuerreform

Hans-Jochem Witzke, Vorsitzender des Mieterbundes NRW, im Gespräch mit dem Sender Phoenix | 28.11.2018

Reform der Grundsteuer - so nicht!

Mieterbund warnt vor zusätzlichen finanziellen Belastungen für Mieter durch Reform der Grundsteuer

Der Deutsche Mieterbund NRW kritisiert die Pläne von Bundesfinanzminister Olaf Scholz, wonach die Grundsteuer künftig für jede Wohnung individuell berechnet werden soll. Hierzu Hans-Jochem Witzke, Vorsitzender des Mieterbundes NRW: „Grundlage der Berechnung sollen neben Alter und Fläche der Wohnung auch die Miethöhe sein. Das kann zu zusätz­lichen finanziellen Belastungen der Mieterinnen und Mieter führen, da die Grundsteuer umlagefähig auf die Mieter ist. Viele Mieter gerade in den großen Städten in NRW sind bei den Wohnkosten jetzt schon an...

mehr

Absenkung des Modernisierungsaufschlags von 11 Prozent auf acht Prozent - nun doch bundesweit

DMB NRW begrüßt Gesetzentwurf gegen das „Herausmodernisieren von Mieterinnen und Mietern“ und neue Mietpreisbremse mit mehr Gripp

Der Bundesrat will am Donnerstag den von Justizministerin Katharina Barley (SPD) vorgeschlagenen Gesetzesentwurf mit einer für die Mieterinnen und Mieter verbesserten Modernisierungsumlage beschließen. Demnach soll die Umlage bundesweit von 11 auf 8 Prozent gesenkt werden. Der Aufschlag ist grundsätzlich für einen Zeitraum von sechs Jahren auf 3 EUR/m² monatlich begrenzt. Erfreulich für Mieter, die vor der Modernisierung weniger als 7 EUR/m² zahlen, dass es der SPD-Bundestagsfraktion gelungen ist, dies auf 2 EUR in sechs Jahren zu reduzieren....

mehr

Wie klappt's ... mit den lauten Nachbarn?

Fall 1: WDR Aktuelle Stunde | 30.10.2018

Sieben bis acht Stunden am Tag Hundegebell, in der Nacht haben es die Nachbarn über der Mieterin auch nicht so mit der Ruhezeit. Wieviel Lärmbelästigungen muss ich mir als Nachbar gefallen lassen? Hans-Jochem Witzke, Vorsitzender des DMB NRW gibt Auskunft.

Beitrag ansehen

Termine

Keine Nachrichten verfügbar.

Mietervereine NRW

Hier bekommen Sie Recht

Mieterverein-Suche nach Ort
oder Postleitzahl

Pressekontakt

Deutscher Mieterbund
Nordrhein-Westfalen e.V.

RA'in Silke Gottschalk
(Geschäftsführerin)
Kreuzstraße 60
40210 Düsseldorf
Tel.: 0211/586009-0
Fax: 0211/586009-29
Mobil: 0171/8694219
silke.gottschalk@dmb-nrw.de

Betriebskostenspiegel NRW

Der aktuelle Betriebskostenspiegel des Landes Nordrhein-Westfalen steht Ihnen hier kostenlos als Download zur Verfügung.

Machen Sie mit bei der Erfassung von Betriebskosten für den neuen Betriebskostenspiegel. Geben Sie hier Ihre Daten ein!

Der Deutsche Mieterbund

Silke Gottschalk, Geschäftsführerin des Deutschen Mieterbundes NRW e.V. erklärt den Aufbau des Deutschen Mieterbundes und seiner Mietervereine

Mieterführerschein

Tipps für die erste eigene Wohnung: Kurze Starthilfe mit den wichtigsten Eckpunkten zum kostenlosen Download