Neueste Meldungen

Wie klappt's ... mit den lauten Nachbarn?

Fall 1: WDR Aktuelle Stunde | 30.10.2018

Sieben bis acht Stunden am Tag Hundegebell, in der Nacht haben es die Nachbarn über der Mieterin auch nicht so mit der Ruhezeit. Wieviel Lärmbelästigungen muss ich mir als Nachbar gefallen lassen? Hans-Jochem Witzke, Vorsitzender des DMB NRW gibt Auskunft.

Beitrag ansehen

Wie klappt's ... mit den lauten Nachbarn?

Fall 2: WDR Aktuelle Stunde | 30.10.2018

Antonia aus Essen-Steele ärgert sich über die Ruhestörung, wenn der Friedhofsgärtner mit dem Laubbläser seiner Arbeit nachgeht. Wieviel Lärmbelästigungen muss ich mir als Nachbar gefallen lassen? Hans-Jochem Witzke, Vorsitzender des DMB NRW gibt Auskunft.

Beitrag ansehen

„Jeder Nachbar hat sich so zu verhalten, dass kein anderer mehr als unvermeidbar belästigt wird. Die Umstände des Einzelfalls sind zu berücksichtigen. Das häusliche Musizieren und das dazugehörige Üben sind sozialadäquat und somit in Grenzen von Nachbarn hinzunehmen.“ So fasst Hans-Jochem Witzke, Vorsitzender des Deutschen Mieterbundes Nordrhein-Westfalen, das jüngste BGH-Urteil (Az: V ZR 143/17) zusammen. Im vorliegenden Fall klagten Nachbarn gegen einen Berufsmusiker beim Staatstheater Augsburg, der zu Hause Trompete übt und einmal in der...

mehr

Beim knappen Angebot an bezahlbarem Wohnraum in Nordrhein-Westfalen befürchten Mieter- und Sozialverbände weitere Verschlechterungen. Gemeinsam mit Kirchen und Gewerkschaften werde derzeit eine Protestkampagne vorbereitet, sagte die Geschäftsführerin des Mieterbunds NRW, Silke Gottschalk, der Deutschen Presse-Agentur in Düsseldorf.

Beitrag ansehen

Mieterbund übt Kritik: Landesregierung will Mieterschutzverordnungen auslaufen lassen

Silke Gottschalk, Geschäftsführerin des Deutschen Mieterbundes NRW e.V. im Interview mit dem WDR 5​ | Morgenecho - Westblick am Morgen vom 10.10.2018

Nach den Plänen der Landesregierung wird es in NRW wohl bald keine Mietpreisbremse mehr geben. Auch eine Reduzierung bei der Modernisierungsumlage ist nicht in Sicht. Angesichts der Situation auf dem Wohnungsmarkt völlig unverständlich - das sieht nicht nur der Mieterbund so.

mehr

Keine guten Aussichten für Mieter in NRW

DEMO Das sozialdemokratische Magazin für Kommunalpolitik, Ausgabe 05/2018

Silke Gottschalk, Geschäftsführerin des Mieterbundes NRW, spricht in der kommunalpolitischen Zeitung des SGK NRW über die aktuelle Situation auf dem Wohnungsmarkt und über mögliche Lösungsansätze.  Artikel lesen

mehr

Wirkungsloses Mieterschutzgesetz?

Silke Gottschalk, Geschäftsführerin des Deutschen Mieterbundes NRW e.V. im Interview mit dem WDR 5​ | Morgenecho - Westblick am Morgen vom 10.10.2018

Nach den Plänen der Landesregierung wird es in NRW wohl bald keine Mietpreisbremse mehr geben. Auch eine Reduzierung bei der Modernisierungsumlage ist nicht in Sicht. Angesichts der Situation auf dem Wohnungsmarkt völlig unverständlich – das sieht nicht nur der Mieterbund so.

mehr

Bundesweiter Heizspiegel 2018

Neuer Heizspiegel zeigt: Heizen mit Heizöl wird wieder teurer

Sanierungsstand ist wichtigster Faktor für Heizkosten und Klimaschutz Abrechnung für 2017: Heizöl-Nutzer zahlen drauf, Kosten für Erdgas und Fernwärme sinken Prognose 2018: Heizen mit Heizöl noch teurer  790 Euro – so hoch waren die durchschnittlichen Heizkosten in einer 70 Quadratmeter großen Wohnung mit Erdgas-Zentralheizung im vergangenen Jahr. Während in energetisch guten Häusern 520 Euro gezahlt wurden, mussten Bewohner von energetisch schlechteren Wohnungen 1.110 Euro zahlen. Das zeigt der Heizspiegel für...

mehr

Landtagstalk "Wohnen ist ein Grundrecht"

Wir brauchen mehr Mieterschutz und nicht weniger

„Wohnen ist ein Grundrecht – Wir brauchen mehr Mieterschutz und nicht weniger“, unter diesem Titel hat die SPD Fraktion in den Landtag eingeladen. Im Mittelpunkt stand dabei der Mangel an bezahlbarem Wohnraum und der Schutz vor Verwahrlosung von Wohnungsbeständen. Betroffene Mieterinnen und Mieter waren eingeladen, um von Ihren Problemen zu berichten. Hans-Jochem Witzke, Vorsitzender des DMB NRW und Silke Gottschalk, Geschäftsführerin, begleiteten die Diskussion.   

mehr

„Viele lassen sich viel zu viel gefallen“

Der 1. Vorsitzende des Mieterbundes NRW fordert im Gespräch mit RP ONLINE mehr Mut gegen steigende Mieten.

mehr

Termine

Fachtagung Mietrecht

Leonardo Royal Hotel Düsseldorf

mehr

Parlamentarischer Abend

Düsseldorf, GAP 15

mehr

Vorstand DMB NRW

Düsseldorf, Radisson Blu Skandinavia Hotel

mehr

Beirat DMB NRW

Düsseldorf, Radisson Blu Skandinavia Hotel

mehr

Mietervereine NRW

Hier bekommen Sie Recht

Mieterverein-Suche nach Ort
oder Postleitzahl

Pressekontakt

Deutscher Mieterbund
Nordrhein-Westfalen e.V.

RA'in Silke Gottschalk
(Geschäftsführerin)
Kreuzstraße 60
40210 Düsseldorf
Tel.: 0211/586009-0
Fax: 0211/586009-29
Mobil: 0171/8694219
silke.gottschalk@dmb-nrw.de

Betriebskostenspiegel NRW

Der aktuelle Betriebskostenspiegel des Landes Nordrhein-Westfalen steht Ihnen hier kostenlos als Download zur Verfügung.

Machen Sie mit bei der Erfassung von Betriebskosten für den neuen Betriebskostenspiegel. Geben Sie hier Ihre Daten ein!

Der Deutsche Mieterbund

Silke Gottschalk, Geschäftsführerin des Deutschen Mieterbundes NRW e.V. erklärt den Aufbau des Deutschen Mieterbundes und seiner Mietervereine

Mieterführerschein

Tipps für die erste eigene Wohnung: Kurze Starthilfe mit den wichtigsten Eckpunkten zum kostenlosen Download