Betriebskosten, Mieterhöhung, Kündigung?
Prüfen lohnt sich!
Unsere online-checks bieten Ihnen eine erste Einschätzung.

online-checks

Neueste Meldungen

Die Deutsche Annington hat heute erklärt, ihr Unternehmen an die Börse zu bringen. Hierzu Bernhard von Grünberg, Vorsitzender des Deutschen Mieterbundes NRW e.V.: „Die Anleger müssen wissen: Der Durchschnitt der Deutschen gibt bereits über 34% seiner Ausgaben für Miete aus.“ Bei geringem Einkommen (bis 1.500 Euro durchschnittliches Haushaltseinkommen) liegt die Quote schon bei fast 50%. Viele Menschen mit geringem Einkommen wohnen bei der Deutschen Annington. Gleichzeitig gibt...

mehr

Landesregierung fordert umfassende Preisbremse für Mieten Der Deutsche Mieterbund NRW befürwortet den Beschluss der Landesregierung über den Entwurf eines Gesetzes zur Eindämmung rasant steigender Mieten (2. Mietrechts-änderungsgesetz), der heute Thema im Bundesrat sein wird. Hierzu Bernhard von Grünberg, Vorsitzender des Deutschen Mieterbundes Nordrhein-Westfalen: „ Auch wir sind der Meinung, dass die im Rahmen der Mietrechtsreform 2013 erlassene Ermächtigungsnorm zur Neuregulierung bei Mieterhöhungen angesichts der tatsächlichen...

mehr

Der Deutsche Mieterbund Nordrhein-Westfalen begrüßt die Absicht des Landtags NRW und der Landesregierung von der Ermächtigungsnorm des Bundes Gebrauch zu machen, wonach Mietsteigerungen im freifinanzierten Wohnungsbau höchstens in Höhe von 15% in einem Zeitraum von drei Jahren stattfinden dürfen. Leider hat der Bundesgesetzgeber entschieden, dass eine solche Begrenzung der Mietsteigerung nur in Gemeinden oder in einem Teil einer Gemeinde gelten soll, wenn die ausreichende Versorgung der Bevölkerung mit Mietwohnungen zu...

mehr

Bernhard von Grünberg, Vorsitzender des DMB NRW e.V., im Gespräch mit Jürgen Zurheide über die Situation am Wohnungsmarkt.

Beitrag ansehen

Der Deutsche Gewerkschaftsbund NRW und der Deutsche Mieterbund NRW stellten gemeinsam im Rahmen der Landespressekonferenz die Ergebnisse einer eigenen Studie über die Wohnungsmärkte der Rheinschiene vor. „Auch in Zukunft wird die Einwohnerzahl in dieser Region wachsen. Aufgrund der seit Jahren niedrigen Baufertigstellungszahlen deckt das Wohnraumangebot nicht mehr die Nachfrage“, so Andreas Meyer-Lauber, Vorsitzender des Deutschen Gewerkschaftsbundes NRW. „Die Studie belegt, dass der Wohnungsmarkt in den Ballungszentren wie Köln,...

mehr

Die Ausgabe 02/2013 der Mieterzeitung ist soeben erschienen. Die aktuellen Nachrichten aus NRW finden Sie hier:Mieterzeitung 02/2013 – Nachrichten aus NRW

mehr

Der Mieterbund Nordrhein-Westfalen unterstützt das Aktionsbündnis von Mietern und Nachbarn der Deutschen Annington, das sich am 07. März öffentlich vorstellt. Die NRW-weite Vernetzung zwischen Mieterbund, Mietervereinen und Mieterinitiativen soll bei der Durchsetzung von Forderungen gegenüber dem Immobilienriesen Deutsche Annington zu mehr Schlagkraft führen. „Mietervereine und Mieter kämpfen seit Jahren gegen die Missstände in den Wohnanlagen der Deutschen Annington. In zahlreichen Einzelfällen wurden Erfolge erzielt,...

mehr

Pressemitteilung des Deutschen Mieterbundes Neue Studie: Sozialer Wohnungsbau plus „Wohnbauförderung für die Mitte“ „Wohnungsbau-Seismograf“ für Deutschland im Wahljahr 2013 Mangelware Wohnraum auch für Durchschnittsverdiener: Die Wohnungsbaukrise in den Ballungszentren und Wachstumsregionen kann nur bewältigt werden, wenn auch der Wohnungsneubau für mittlere Einkommen wirkungsvoll und gezielt gefördert wird. Die Ankurbelung des sozialen Wohnungsbaus ist zwar dringend notwendig, reicht allein aber nicht aus....

mehr

In diesen Tagen endet die Arbeit der im Jahre 2011 vom Landtag eingesetzten Enquetekommission "Wohnungswirtschaftlicher Wandel und neue Finanzinvestoren in NRW". Nun liegt ein erster Bericht der Kommission vor. Hierin werden Handlungsfelder für Landes- und Bundesgesetzgebung aufgezeigt. Diese sollen helfen, die von vernachlässigten Wohnbeständen ausgehenden Probleme für Mieter, Nachbarschaften und angrenzende Wohnquartiere einzugrenzen...

mehr

Mittelreduzierung und –aufzehrung. Zielgruppe der einkommensschwachen Mieter wird verfehlt Das Wohnraumförderprogramm 2013 erhält neue Aufgabenfelder. Von einem insgesamt bereits um 50 Millionen Euro reduzierten Fördervolumen in Höhe von nur noch 800 Millionen Euro fließen 50 Millionen Euro in den studentischen Wohnungsbau und 70 Millionen Euro in die Quartiersentwicklung. „Damit stehen für den Bau von Sozialwohnungen insgesamt 170 Millionen Euro weniger als im Vorjahr zur Verfügung“, stellt Bernhard von Grünberg, Vorsitzender des...

mehr

Termine

Vorstandssitzung DMB NRW

-abgesagt -

mehr

Beiratssitzung DMB NRW

- abgesagt -

mehr

-abgesagt-

mehr

Düsseldorf

mehr

Vorstandssitzung DMB NRW

Landesgeschäftsstelle

mehr

Dortmund

mehr

Parlamentarischer Abend

Düsseldorf, 25hours

mehr

Königswinter

mehr

Vorstandssitzung DMB NRW

Landesgeschäftsstelle

mehr

Fachtagung Mietrecht

Düsseldorf, Leonard Royal Hotel Düsseldorf

mehr

Vorstandssitzung DMB NRW

Düsseldorf, Holiday Inn

mehr

Beiratssitzung DMB NRW

Düsseldorf, Holiday Inn

mehr

Mietervereine NRW

Hier bekommen Sie Recht

Mieterverein-Suche nach Ort
oder Postleitzahl

Betriebskosten, Mieterhöhung, Kündigung?
Prüfen lohnt sich!
Unsere online-checks bieten Ihnen eine erste Einschätzung.

online-checks

Online-Checks zum Mieten & Wohnen



Pressekontakt

Deutscher Mieterbund
Nordrhein-Westfalen e.V.

Hans-Jochem Witzke
1. Vorsitzender
Kreuzstraße 60
40210 Düsseldorf
Tel.: 0211/586009-0
Fax: 0211/586009-29
Mobil: 0173/ 5384431
mieter@dmb-nrw.de 

Wohnung überbelegt / verwahrlost?

Hilfe bietet das WAG NRW

Bei Überbelegung und Verwahrlosung von Wohnraum haben die Gemeinden seit Inkrafttreten des Wohnungsaufsichtsgesetz Nordrhein-Westfalen (WAG NRW) die Wohnungsaufsicht wahrzunehmen. Zur Information der zuständigen Gemeinde kann das Antragsformularauf Besichtigung der Mietwohnung genutzt werden.

Betriebskostenspiegel NRW

Der aktuelle Betriebskostenspiegel des Landes Nordrhein-Westfalen steht Ihnen hier kostenlos als Download zur Verfügung.

Machen Sie mit bei der Erfassung von Betriebskosten für den neuen Betriebskostenspiegel. Geben Sie hier Ihre Daten ein!

Mieterführerschein

Tipps für die erste eigene Wohnung: Kurze Starthilfe mit den wichtigsten Eckpunkten zum kostenlosen Download