Mietendeckel trifft Bundestagswahl

© Hans-Dieter Hey
© Hans-Dieter Hey
© Hans-Dieter Hey

Das Kölner Aktionsbündnis gegen Verdrängung und Mietenwahnsinn lud am 31.08.2021 zu einem wohnungspolitischen Abend auf den Ebertplatz in Köln.

André Juffern, der neue Landesgeschäftsführer des Deutschen Mieterbunds NRW hatte im Rahmen dieser Veranstaltung die Möglichkeit, die zentralen Forderungen des Deutschen Mieterbundes zur Bundestagswahl vorzustellen. Er forderte: "Die Politik muss sich klar zum Mieterschutz bekennen. Wir brauchen vor allem dauerhaft bezahlbaren Wohnraum."

Hohe Wohnkostenbelastung, Mietpreise die förmlich explodieren, Mangel an bezahlbarem Wohnraum, steigende Baulandpreise, Mieter:innen, die Angst haben wegen steigender Mieten Ihr Zuhause zu verlieren …
Hierüber diskutierten die Bundestagskandidat:innen Sanae Abdi (SPD), Lisa-Marie Friede (Bündnis 90/ Die Grünen), Karsten Möring (CDU), Stefanie Ruffen (FDP) und Michael Weisenstein (DIE LINKE).

Die Positionen im O-Ton (Auszug)

Durch die Veranstaltung, die deutlich machte, wie die zur Wahl stehenden Parteien die Probleme auf dem Wohnungsmarkt lösen wollen, führte Kalle Gerigk (Recht auf Stadt Köln).

Mietervereine NRW

Hier bekommen Sie Recht

Mieterverein-Suche nach Ort
oder Postleitzahl

Sie möchten Energie sparen? Wir möchten Ihnen dabei helfen.
Checken Sie hier ihren Energieverbrauch und erhalten Sie wertvolle Energiespartipps von CO2online

online-checks

Betriebskostenspiegel NRW

Der aktuelle Betriebskostenspiegel des Landes Nordrhein-Westfalen steht Ihnen hier kostenlos als Download zur Verfügung.

Machen Sie mit bei der Erfassung von Betriebskosten für den neuen Betriebskostenspiegel. Geben Sie hier Ihre Daten ein!

Mieterführerschein

Tipps für die erste eigene Wohnung: Kurze Starthilfe mit den wichtigsten Eckpunkten zum kostenlosen Download