Solidarität statt Dividende!

Gegenveranstaltung und Pressekonferenz zur Hauptversammlung 2020 der Vonovia SE

Veranstalter: Plattform kritischer Immobilienaktionär*innen, Dachverband kritischer Aktionär*innen, MieterForum Ruhr, DMB NRW

 

29.6.2020, 18:00 – 19:30 Uhr – online Veranstaltung „Solidarität statt Dividende!“

Die Veranstaltung wird auf YouTube gestreamt: https://youtu.be/HkLfN4_zSv4 

30.6.2020, 14:00 – 15:00 Uhr – online Pressekonferenz zu den Ergebnissen der Hauptversammlung der Vonovia SE

Die Konferenz findet über Zoom statt. Es besteht die Möglichkeit, aktiv Nachfragen zu stellen. Journalisten wenden sich bitte an mieter@dmb-nrw.de für die Zugangsdaten.

Link zum YouTube Stream (keine Nachfragen möglich): https://youtu.be/6G7z8BTGuHE 

Der Deutsche Mieterbund NRW lädt zusammen mit der Plattform kritischer Immobilienaktionär*innen, dem Dachverband kritischer Aktionär*innen sowie dem MieterForum Ruhr zur online-Veranstaltung „Solidarität statt Dividende“ ein. Die Veranstaltung begleitet wie auch in den Vorjahren kritisch die Aktionärsversammlung des größten deutschen Wohnungskonzerns, der Vonovia SE, die am folgenden Tag (30.06.) stattfinden soll.

Anlass für die Konferenz sind die zahlreichen Probleme, mit denen Mieterinnen und Mieter des Vonovia Konzerns konfrontiert sind und die sich nicht zuletzt in der Beratungspraxis der Mietervereine zeigen. Vor allem die Betriebskostenabrechnungen der Vonovia sorgen durch Intransparenz und nicht belegte Kostenpositionen für wiederkehrende Ärgernis. Mieterhöhungen in Folge von Modernisierungen stellen Mieterinnen und Mieter vor erhebliche finanzielle Probleme.

In Zeiten der Corona-Pandemie verschärft sich noch einmal die Situation. Während viele Mieterinnen und Mieter Einkommensverluste zu beklagen haben und um die Begleichung ihrer Mieten ringen, will der Konzern üppige Dividenden an die Aktionäre ausschütten.

Die Themen des Abends:

• Hohe Dividendenausschüttung trotz Corona: Die Vonovia darf sich nicht an der Krise bereichern!

• Mietpreistreiberei und Abrechnungskünste: Die Abzocke endlich beenden!

• Mietenwahnsinn und Renovierungsstau auch in Schweden: Die Geschäftsmodelle der Vonovia dürfen nicht zum Exportschlager werden! 

RednerInnen:

• Daniel Zimmermann, Koordinationsstelle Große Wohnungsunternehmen des Deutschen Mieterbundes

• Knut Unger, MieterInnenverein Witten/Plattform kritischer ImmobilienaktionärInnen

• Defne Kadioglu, Stadtforscherin, Universität Malmö

• Hans-Jochem Witzke, Vorsitzender des Deutschen Mieterbundes NRW 

• weitere Mitwirkende sind angefragt

Am Folgetag (30.06.2020) und im Anschluss an die Hauptversammlung der Vonovia SE laden Deutscher Mieterbund NRW, Plattform kritischer Immobilienaktionär*innen, Dachverband kritischer Aktionär*innen und MieterForum Ruhr zur Pressekonferenz ein. Hier werden wir den Blick auf die Ergebnisse der Hauptversammlung richten und Ihnen Gelegenheit für Rückfragen bieten.

 

Ansprechpartner/-innen für die Medien zu dieser Meldung:

Hans-Jochem Witzke
1. Vorsitzender Deutscher Mieterbund Nordrhein-Westfalen e.V.
E-Mail: witzke@mieterverein-duesseldorf.de
Mobil: 0173-5384431
Telefon: 0211-586009-0

Daniel Zimmermann
Koordination große Wohnungsunternehmen des Deutschen Mieterbunds e.V.
E-Mail: daniel.zimmerman@dmb-nrw.de 
Telefon: 0211-586009-14

Knut Unger
MieterInnenverein Witten u, Umg. e.V., Plattform kritischer Immobilienaktionär*innen
E-Mail: knut.unger@mvwit.de 
Mobil: 0157-58067500

Defne Kadioglu
Stadtforscherin, Unversität Malmö, Schweden
E-Mail: defne.kadioglu@mau.se 
Mobil: 0046-704961961

Mietervereine NRW

Hier bekommen Sie Recht

Mieterverein-Suche nach Ort
oder Postleitzahl

Betriebskosten, Mieterhöhung, Kündigung?
Prüfen lohnt sich!
Unsere online-checks bieten Ihnen eine erste Einschätzung.

online-checks

Pressekontakt

Deutscher Mieterbund
Nordrhein-Westfalen e.V.

Hans-Jochem Witzke
1. Vorsitzender
Kreuzstraße 60
40210 Düsseldorf
Tel.: 0211/586009-0
Fax: 0211/586009-29
Mobil: 0173/ 5384431
mieter@dmb-nrw.de 

Wohnung überbelegt / verwahrlost?

Hilfe bietet das WAG NRW

Bei Überbelegung und Verwahrlosung von Wohnraum haben die Gemeinden seit Inkrafttreten des Wohnungsaufsichtsgesetz Nordrhein-Westfalen (WAG NRW) die Wohnungsaufsicht wahrzunehmen. Zur Information der zuständigen Gemeinde kann das Antragsformularauf Besichtigung der Mietwohnung genutzt werden.

Betriebskostenspiegel NRW

Der aktuelle Betriebskostenspiegel des Landes Nordrhein-Westfalen steht Ihnen hier kostenlos als Download zur Verfügung.

Machen Sie mit bei der Erfassung von Betriebskosten für den neuen Betriebskostenspiegel. Geben Sie hier Ihre Daten ein!

Mieterführerschein

Tipps für die erste eigene Wohnung: Kurze Starthilfe mit den wichtigsten Eckpunkten zum kostenlosen Download